BESONDERE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN HORIZON GO

Diese Besonderen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung von Horizon Go in Ergänzung des bereits zwischen dem Kunden und Unitymedia NRW GmbH (in NRW),  Unitymedia Hessen GmbH & Co. KG (in Hessen) bzw. Unitymedia BW GmbH (in Baden Württemberg) - im Folgenden „Unternehmen“ genannt - bestehenden Vertrags über einen - direkten oder indirekten - Kabelanschluss (im Folgenden „Basisvertrag“).

1. Gegenstand dieser Besonderen Geschäftsbedingungen

Über Horizon Go gewährt das Unternehmen dem Kunden nach Maßgabe dieser Besonderen Geschäftsbedingungen Zugriff auf die Dienstleistungen von Horizon Go. Unter Dienstleistung wird jede Bereitstellung von Horizon Go via Browser oder Apps, entweder über eine von dem Unternehmen oder einem Dritten zur Verfügung gestellte Festnetz-Internetverbindung oder über eine mobile Internetverbindung verstanden. Diese können jeweils die Kategorien Live-Kanäle, TV-Programm, TV-Archiv, Filme enthalten.

2. Zulässige Nutzung der Dienstleistung

  • Der Kunde ist berechtigt, Horizon Go ausschließlich zu privaten Zwecken zu nutzen. Horizon Go darf ausschließlich innerhalb Deutschlands genutzt werden. Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass Horizon Go nicht unbefugten Dritten zugänglich gemacht wird und dass befugte Dritte von diesen Besonderen Geschäftsbedingungen Kenntnis erlangt haben.
  • Die für die Nutzung von Horizon Go erforderliche Festnetz- oder mobile Internetverbindung ist nicht Gegenstand dieses Vertrages. Vielmehr hat der Kunde für den insoweit erforderlichen Vertrag unabhängig von diesem Vertrag selbst zu sorgen und die hierfür ggf. anfallenden Kosten zu tragen. Die über Horizon Go zur Verfügung gestellten Inhalte können, wenn der Kunde Horizon Go über eine Festnetz-Internetverbindung eines Dritten oder über eine mobile Internetverbindung nutzt, aufgrund entsprechender Bedingungen der Rechteinhaber eingeschränkt sein.
  • Die Dienstleistung wird dem Kunden in Zusammenarbeit mit Rechteinhabern und anderen Drittunternehmen zur Verfügung gestellt.
  • Die Dienstleistung kann nur über den Onlinekunden-Servicebereich auf der Internetseite des Unternehmens aktiviert werden und nur genutzt werden, solange der Basisvertrag besteht. Wenn der Basisvertrag endet, endet dieser Vertrag über Nutzung der  Dienstleistung automatisch.
  • Für die Nutzung von Horizon Go ist die Einwilligung des Kunden zur Verwendung seiner Nutzungsdaten und Bewertungen für Empfehlungen und Marktforschung erforderlich. Widerruft der Kunde diese ausdrücklich erteilte Einwilligung, verliert er die Nutzungsberechtigung für Horizon Go. Der Widerruf der Einwilligung stellt keine Kündigung des Vertrages über Horizon Go dar.
  • Die Dienstleistung darf nur für Zwecke genutzt werden, die unter Berücksichtigung dieser Besonderen Geschäftsbedingungen und den geltenden Gesetzen oder Verordnungen erlaubt sind.
  • Die maximale Anzahl von gleichzeitig abgerufenen Inhalten ist auf drei TV-Programme (inklusive TV-Archive und sonstige Abonnements des Unternehmens oder auch Dritter) und zusätzlich einen Inhalt aus der Videothek des Unternehmens begrenzt. Das Unternehmen ist berechtigt, die Dienstleistung für den Kunden zu sperren, wenn er trotz Mahnung gegen diese Bestimmung verstößt.
  • Insbesondere sind die folgenden Nutzungen sowie die diesbezügliche Unterstützung Dritter, nicht gestattet:

-  das Kopieren oder Abändern von Bestandteilen der Dienstleistung;
-  die Nutzung der Dienstleistung zu anderen Zwecken als durch die vorgegebenen Funktionen vorgesehen;
-  die Verfälschung der Dienstleistung oder die Umgehung von technischen Vorkehrungen, die von uns oder den Rechteinhabern verwendet werden, um die Inhalte zu schützen, die über die Dienstleistung zugänglich sind;
-  die Umgehung von geltenden lokalen Beschränkungen für die Dienstleistung, wie z.B. die Beschränkung des Abrufs gewisser Inhalte auf bestimmte Länder oder Gebiete;
-  die Erstellung von Nutzerkonten durch betrügerische Methoden, wie z.B. unter Verwendung falscher Zugangs- oder Identitätsdaten.

  • Das Unternehmen behält sich vor, Horizon Go für Neukunden von Horizon Go ab 2. März 2015 nur noch kostenpflichtig anzubieten.

3. Inhalt

Die Rechte an sämtlichen Inhalten (einschließlich der Struktur, der Darstellung und des Erscheinungsbildes) der Dienstleistung, insbesondere Filme, Fernsehprogramme, Bilder, Musik und Text („Inhalt“), die durch die Dienstleistung verfügbar gemacht werden, liegen bei dem Unternehmen bzw. dem jeweiligen Rechteinhaber. Der Kunde erhält im Rahmen der Dienstleistung lediglich einfache Nutzungsrechte nach Maßgabe dieser Besonderen Geschäftsbedingungen und den im Rahmen der Nutzung der jeweiligen Dienstleistung getroffenen Vereinbarungen.

4. Privatsphäre und Datenschutz


Für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch das Unternehmen gelten die zu Produkten und Dienstleistungen online abrufbaren Hinweise zum Datenschutz (https://www.horizon.tv/de_de/datenschutz.html). Für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Dritte, insbesondere Rechteinhaber, gelten deren jeweilige Datenschutzrichtlinien.

 

5. Nutzerkonto und Sicherheit


Sie sind verantwortlich für die Geheimhaltung Ihres Benutzernamens und Ihres Passworts. Sollten Sie Kenntnis von einem unberechtigten Gebrauch Ihres Kontos erhalten, müssen Sie uns sogleich benachrichtigen, indem Sie unseren Kundendienst über den Link „Kontakt“ auf unserer Webseite horizon.tv kontaktieren.

 

6. Software-Updates


Software-Updates dienen der Verbesserung, Erweiterung und Weiterentwicklung der Dienstleistung, sowie dem Hinzufügen neuer Dienste wie Applikationen und neue Funktionen und Ihrer Information darüber. Bei jedem Software-Update der Horizon Go App werden Sie informiert und können sodann die Nutzung der Horizon Go App fortsetzen oder einstellen.

 

7. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Kündigung

  • Diese Besonderen Geschäftsbedingungen werden durch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nebst der Besonderen Geschäftsbedingungen TV Pakete & TV Services (http://www.unitymedia.de/footer/left/agb/ ) ergänzt. Im Fall von Widersprüchen der Bestimmungen der vorgenannten Dokumente gehen die Bestimmungen der jeweils zuerst genannten Dokumente denen der danach genannten Dokumente vor.
  • Die Kündigung des Horizon Go- Services ist – soweit er nicht Teil eines Bundlevertrages mit dem Unternehmen ist – jederzeit mit einer Frist von einem Monat möglich.

8. Kontakt


Wenn Sie Fragen oder Anliegen in Bezug auf die Besonderen Geschäftsbedingungenhaben haben, kontaktieren Sie uns bitte unter www.unitymedia.de/services/kontakt


Köln, im April 2015